Startseite
  Archiv
  Gästebuch

 


Webnews

Webnews



http://myblog.de/nachruf

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
lebe ich noch

 

heute durch das gewitter gelaufen
-zum 1.mal nicht zurückgehalten-

ich spürte den regen,
spürte den regen...

wie er langsam das haar durchnässte
über die kopfhaut, die stirn, den nacken hinunterlief...

die kleidung durchweichte
versuchte jeden zentimeter meiner haut zu benetzen...

zwischen meine nackten zehen spülte er steinchen, blätter, schmutz
unter den fußsohlen schmerzte jeder schritt...

vom blitz geblendet, schloss ich die augen
gab mich ganz dem winde hin
er füllte meine ohren, mein denken

ich war er, er war ich...

zeit wurde bedeutungslos
donner ließ die luft erbeben

...ich spürte kälte, wie nach einem langen schlaf
spürte ich kälte, kälte von außen...
sie kroch über mich, hüllte mich ein und ließ mich erzittern...

ich spürte einen hauch von glück, dachte: ich lebe ja doch

...auch noch zu haus, unter der dusche
ich spürte die wärme des wassers,  leben...

 

den wunsch, dass die berührung eines jeden tropfens
die liebkosung seiner lippen wär...

mein herz schreit laut...
schreie die in wind und donner untergehen...

 

er ist fort...  längst bei der nächsten...
siehst ihn in diesem leben nicht mehr...

lebe ich denn noch??

bin ich nicht gestorben??

ich will tod sein... nicht leben ohne ihn 

 

 

22.6.07 22:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung